Diktiergerät Test

Der Diktiergerät Test prüft und vergleicht Verkaufsränge und Bewertungen beliebter und meistgekaufter Diktiergeräte. Die nachfolgenden Modelle führen die Bestsellerliste bei Amazon.de an.
1
2
3

Diktiergeräte im Test

Diktiergeräte sind in ihrer ursprünglichen Funktion Sprach-Aufzeichnungsgeräte mit definiertem Speichervermögen. Die aktuellen, modernen Diktiergeräte werden unterschieden in:
  • Diktiergeräte (analog oder digital)
  • Sprachrekorder
  • Voicerekorder als App für ein Smartphone
  • Smartpens in der Größe eines Kugelschreibers
Bei dieser Produktvielfalt bietet Ihnen der Diktiergerät Test Hilfe und übersichtliche Vergleiche.

Digitale Diktiergeräte

Im Diktiergerät Test werden Ihnen zunächst insbesondere die modernen digitalen Diktiergeräte vorgestellt. Denn die neuere Technik verspricht weitaus mehr. Diese neue Generation der Diktiergeräte bietet umfangreiche Anschlüsse, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Software wie z.B. Spracherkennung und die Möglichkeit, von dort, wo Sie gerade sind, alles per E-Mail an den Büro-PC Ihrer Mitarbeiter zu senden, die zum gleichen Zeitpunkt beginnen können Ihre Diktate in Dokumentenform zu bringen. Ein kleines Detail mit großer Wirkung sei noch angeführt: Weder Sie noch Ihr Mitarbeiter müssen ein Band vor- und zurückspulen, das alles funktioniert bei einem digitalen Diktiergerät per Knopfdruck.

Die Besonderheiten digitaler Diktiergeräte

Digitale Diktiergeräte sind mit technischem Know-how ausgestattet, welches sich mit einem analogen Modell nicht mehr vergleichen lässt. Funktionalität, analoge und digitale Wandler im Gerät sowie die Empfindlichkeit der eingebauten Mikrofone sind vom Hersteller auf ein Höchstmaß an Qualität konzipiert - zumindest sollten sie dieses sein, um als echte Empfehlung im Diktiergerät Test zu gelten.

Ein Diktiergerät auf digitaler Basis ist ausschließlich nur für hochwertige Aufnahmen und deren Wiedergabe, einschließlich der komfortablen Korrektur- und Bedienfunktionen vorgesehen. Dazu zählt eine Löschung oder Einfügung an beliebiger Stelle sowie das beliebig lange zusätzliche Aufnehmen am Ende des Diktats.

Diese Geräte besitzen keine „Magnetbänder“ mehr, die aus dem alten Bestand weiter verwendet werden können - sondern sie haben dafür einen eingebauten internen Speicher, der optional mit externen Speichermedien (SD-Speicherkarte) erweitert werden kann. Das Fassungsvermögen von Sprach- oder Musikaufnahmen ist, im Gegensatz zur analogen Technik, um ein Vielfaches größer.

Vorteile digitaler Speichermedien

  • Speicherkarten mit unterschiedlich großer Speicherkapazität einsetzbar
  • Flexible Arbeitsweise bei der Übertragung der Daten (SD-Karte wird am PC als externes Laufwerk erkannt)
  • Speicherkarte kann zur Archivierung wichtiger Vorträge, Gespräche, Meetings oder als fachliches „Kompentium“ aufbewahrt, weiter verarbeitet oder an bestimmte Personen weiter gegeben, beziehungsweise per E-Mail verschickt werden
  • Die „sachgerechte“ Lagerung digitaler Daten (auf internem Speicher, SD-Karte, interne sowie externe Festplatte des Computers, Sicherung auf USB-Stick oder CD) garantiert eine lange Lebenszeit und kaum ein Nachlassen der Qualität (der richtige Umgang mit den Datenträgern und die Datensicherung vorausgesetzt).Der Kauf von Tonträgern entfällt. Aufnahmen, Löschen, Überspielen, Korrekturmöglichkeiten sind professionell umsetzbar. Freihändiges Arbeiten mit Spracherkennung und automatische Textwandlung sowie die Erzeugung unterschiedlicher Komprimierungsraten gehören zum Know-how moderner Diktiergeräte. Für Schreibkräfte, wie auch für Autoren eine effiziente Arbeitsweise.
Die Aufnahme sowie Wiedergabe erfolgt ohne „Rauschen“ und Nebengeräuschen.
Innovative Technik macht es möglich, nicht nur große Datenmengen zu speichern, sondern via USB-Kabel oder Bluetooth verlustfrei auf andere Medien zu übertragen. Die Stereofunktion bereits bei der Aufzeichnung genutzt, gibt die Gesprächsrunde dem Abwesenden beim Anhören so realistisch wieder, als wäre er dabei gewesen.
Die moderne Aufnahmetechnik ermöglicht es außerdem, dass Effekte, wie sie beim Tonband vorkamen, entfallen (langsamer Abspielen gleich „Bärenstimme“ – schnellere Wiedergabe wie „Mäuse-Unterhaltung“).

Praktischer Einsatz von Diktiergeräten im Berufsleben

Nach Erstellung der Textdokumente bekommen Sie per E-Mail Ihre Texte zur Korrektur zurück. All das geschieht in deutlich kürzerer Zeit, da einiges Hin und Her, Kurierfahrten usw. entfallen. Statt dessen können Ihre Mitarbeiter die fertiggestellten Dokumente auf den Weg bringen, bevor Sie wieder im Büro sind und es bleibt viel freie Kapazität für Wichtigeres. Einem etwaigen Verlust von Dokumenten wird durch Archivieren auf dem Server vorgebeugt. Keine Kassetten mehr, sie müssen keine Reserve mit sich herumtragen, denn eine SD-Karte hat ca. 350 Stunden Speicherkapazität und niemand hat Zugriff auf Ihre Daten, der nicht dafür autorisiert ist. Die Tonqualität neuer Diktiergeräte ist von bester Qualität und somit von Ihren Mitarbeitern problemlos zu verstehen, denn der Güte von Ihrem Diktiergerät steht die Qualität des Wiedergabegerätes in nichts nach. Und schon ist Zeit und Platz für neue Ideen!
Ein handelsübliches Diktiergerät.
Ein handelsübliches Diktiergerät.

Diktiergeräte heute: Von der Magnetbandaufzeichnung bis zum digitalen Konzertmitschnitt

Kennen Sie es selbst noch oder haben Sie diesen Satz schon einmal gehört: „Frau …, bitte zum Diktat!“ Diese Aufforderung eines Vorgesetzten galt meist seiner Sekretärin, um wichtige Informationen zeitnah aufschreiben und wenn erforderlich, weiterleiten zu lassen.
Als Thomas Edison sein Phonograph und als Weiterentwicklung das erste Diktiergerät (Ediphone) erfand ahnte er sicher nicht, in welchem Umfang diese Technik einen Siegeszug weltweit nehmen würde.
Der unabhängige Büroablauf mehrerer Menschen, von der Mitteilung bis zur schriftlichen Erfassung, war und ist eine enorme Arbeitserleichterung. Damals mit kompakter Technik sowie Fußpedal zum Starten und Stoppen der Wiedergabe – heute im „Kugelschreiberformat“ mit Spracherkennungssystem und höchster Klangqualität.

Einsatzgebiete und Zweck der Audiogeräte

Diktiergeräte sind Audiorekorder, die Sprach- und Tonaufzeichnungen im analogen oder digitalen Verfahren ermöglichen. Eine kurze „Notiz“, um beim Einkauf nichts zu vergessen, einen Gedanken unterwegs für die nächste Abteilungsleiterbesprechung festhalten oder im Außendienst markante Hinweise für die Arbeit am Folgetag parat zu haben: mit einem Diktiergerät, wie es beispielhaft im Diktiergerät Test vorgestellt wird, kein Problem.
Studenten profitieren von den Aufzeichnungen einer Vorlesung, das private „Interview“ für die Jubiläums-DVD findet auf einem Diktiergerät genauso Platz wie der Lieblingssong eines Fans auf einem Open Air Konzert.

Verschiedene Arten der Diktiergeräte

Ein mobiles Diktiergerät oder die Audio-Rekorder-App auf dem Smartphone? Diese Frage muss sich jeder Nutzer selbst beantworten. Es kommt auf die Anforderungen und Weiterverarbeitung beziehungsweise Nutzung an. Der Chef wird kaum sein Smartphone mit der Sprachaufzeichnung aus der Hand geben. Für eine Live-Dokumentation als Reporter im Außeneinsatz ist ein robustes Aufnahmegerät sinnvoller als ein teures und empfindliches Handy.

Grundsätzlich wird in folgende Arten der Sprachrekorder unterschieden:

  • Analoges Diktiergerät mit auswechselbarer Tonband-Kassette
  • Digitales Aufnahmegerät mit internem Speicher
  • MP3-Player mit integrierter Diktierfunktion
  •  App zur Sprachaufzeichnung im Smartphone
Die Verwendung analoger Geräte wird von der leistungsstärkeren Hightech nach und nach abgelöst. Relevante Punkte, wie Speicherkapazität, Überspielbarkeit, Archivierung, störungsfreie Wiedergabe, Klangqualität, Verschleißfaktoren und Bedienbarkeit spielen in der Funktionalität eine große Rolle. Die Größe und das Gewicht der Hardware natürlich ebenfalls.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Diktiergerätes achten?

Folgende Kriterien und Qualitätsmerkmale sind bei einer Kaufentscheidung von Bedeutung:

  • Erfolgt eine tägliche oder nur zeitweilige Nutzung?
  • Wie groß sollte die Speicherkapazität sein? (Mindestens 2 GB bei einem digitalen Gerät)
  • Einfaches Handling bei der Aufnahme, Wiedergabe und Überspielung am PC
  • Geringes Gewicht und handliche Größe
  • Externe Speichererweiterung möglich? (Über einen SDHC-Steckplatz die Speicherkapazität bis auf 34 Gigabyte aufrüsten)
  • Leistungsstarker Akku (einen Tag Laufzeit sollte das Diktiergerät durchhalten)
  • Gute Klangqualität, um das Diktat fehlerfrei „abschreiben“ bzw. mit der Spracherkennungsoption in geschriebenen Text umwandeln lassen
  • Welche Ausgabeformate der Audiodateien werden erzeugt?
  • Sind Korrekturmöglichkeiten, Einfügen von Text problemlos realisierbar?
  • Welche externen Anschlüsse gibt es?
  • Welche Bearbeitungssoftware auf dem Computer ist erforderlich?
  • Anordnung der Bedientasten
Ob ein analoges oder digitales Diktiergerät infrage kommt: Bei beiden Varianten stehen Qualität, Funktionsweise und einfache Bedienbarkeit im Fokus. Die Ergonomie ist zwar ein sekundärer, aber trotzdem wichtiger Aspekt. Wenn Sie sich für ein analoges Diktiergerät entscheiden, weil Sie vielleicht noch Mikro-Kassetten von Ihrem ehemaligen Anrufbeantworter nutzen wollen und der Einsatz nur sporadisch erfolgt, ist das sicher die preisgünstigste Wahl.
Bei einem digitalen Diktiergerät spielt außerdem die Lesbarkeit (Größe des Displays) sowie die übersichtliche Menüführung eine Rolle. Wir zeigen Ihnen gern, worauf Sie bei Ihrer Kaufentscheidung achten müssen.

Der kostenlose Audio-Rekorder für Ihr Smartphone

Der Download und die Nutzung der App Audio-Recorder-ASR (aus dem Play Store) bietet Ihnen die wichtigste Funktionalität bei Sprach- und Tonaufnahmen. Kurzer Musikmitschnitt, das Sitzungsprotokoll bei betrieblichen Terminen oder die eigenen Aufgaben für den Tag als „gesprochener Terminplaner“ – die Bedienung ist kinderleicht und die Aufnahmemöglichkeit „grenzenlos“. Die erstellte Datei im ogg-Format kann umgehend per E-Mail versendet oder mit Speicher- und Übertragungsoptionen weiter verarbeitet werden. Die Wiedergabe ist auf Endgeräten mit Android Betriebssystem über die Standard-Audio-App (Google Play Musik) und am Laptop beispielsweise mit dem VLC Media Player möglich.

Zubehör kleiner und großer Diktierstationen

Kopfhörer, Zusatzakkus, Fußpedal, Mikro- oder Minikassetten, USB-Kabel und zusätzliche Speicherkarten sind optional erhältlich. Für den Einsatz in professionellen Schreibbüros werden Sie entsprechende Mikrofone oder Headsets anwenden. Bei uns erhalten Sie alles, was Sie für Ihr analoges oder digitales Diktiergerät benötigen.
Empfehlung